Willkommen

UNESCO Biosphärenreservat Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft

Großer Münsterteichbei Kreba (Foto: R. M. Schreyer)

Wir heißen Sie herzlich willkommen und laden Sie ein, sich auf den nächsten Seiten umfassend über das Biosphärenreservat Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft zu informieren.


 25.09.2019

Bürger engagieren sich für eine saubere Biosphäre

Müllsammelplatz_DaubanerWald_WorldCleaunpDay2019 (Foto: Susanne Bärisch)

Ausgerüstet mit Müllgreifern, Arbeitshandschuhen und Müllsäcken durchstreiften zum World Cleanup Day am 21. September 2019 über 20 Helfer unter dem Motto „Saubere Biosphäre“ den Daubaner Wald bei Förstgen.

Sie machten sich an die Arbeit, um achtlos hingeworfenen oder gar mutwillig abgeladenen Müll in einem circa 10 ha großen Waldstück einzusammeln.

 09.09.2019

Regionale Produkte und alte Haustierrassen auf dem 22. Deutsch-Sorbischen Herbst-Naturmarkt

Der 22. Deutsch-sorbische Herbst-Naturmarkt im Biosphärenreservat Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft lockte am Samstag, den 7. September 2019 wieder 4.500 Gäste auf den Hof der Biosphärenreservatsverwaltung in Wartha.
 

 21.08.2019

22. Deutsch-sorbischer Herbst-Naturmarkt im Biosphärenreservat

Der traditionelle Herbst-Naturmarkt auf dem Hof der Biosphärenreservatsverwaltung öffnet am 7. September 2019 von 10 - 17 Uhr bereits zum 22. Mal seine Tore für Besucher aus Nah und Fern.

 21.08.2019

Wiedehopfprojekt im Biosphärenreservat

Seit zwei Jahren hat das Projekt zum Schutz des Wiedehopfes im UNESCO-Biosphärenreservat neuen Schub bekommen. Jetzt, wo die Vögel ihren Rückflug nach Afrika antreten, ist es Zeit Bilanz zu ziehen.

Gemeinsam mit der Sächsischen Vogelschutzwarte Neschwitz und der Naturschutzstation Neschwitz hat die Biosphärenreservatsverwaltung einiges für den im Volksmund „Hubatz“ genannten Wiedehopf getan.

 20.08.2019

Erstmals Mohnernte im Biosphärenreservat

Das kräftig leuchtende Lila des Mohnfeldes hat sich längst in ein helles Beige gewandelt. Der Mähdrescher zieht auf dem Modellacker „Dubina" bei Wartha eine Staubwolke hinter sich her, es herrscht ideales Erntewetter für den Wintermohn.

Philipp Schlachte von der Agrargenossenschaft „Heidefarm" Sdier e.G. bei der Mohnernte (Foto: Bodo Hering)

 02.08.2019

Werde Junior-Ranger im Biosphärenreservat

Hast du Lust auf Erkundungstouren mit den Rangern des Biosphärenreservats, auf Spurensuche in der Heide- und Teichlandschaft oder die Vielfalt von Tier- und Pflanzenarten kennenzulernen? - Dann solltest du Junior-Ranger werden!

Die Biosphärenreservatsverwaltung in Wartha sucht für das Schuljahr 2019/2020 Interessierte, die am Junior-Ranger-Programm teilnehmen möchten. Bei regelmäßigen Terminen in kleinen Gruppen (Wartha und Friedersdorf bei Lohsa) kannst du so tolle Erfahrungen sammeln und eine Menge von unseren Rangern erlernen.  

 03.07.2019

Tausche Schulbank gegen Job: Genial Sozial im Biosphärenreservat

Am 2. Juli war das UNESCO-Biosphärenreservat Oberlausitzer Heide-  und Teichlandschaft Schauplatz des Aktionstages „genialsozial – Deine Arbeit gegen Armut“ der Sächsischen Jugendstiftung.

 02.07.2019

Nachhaltigkeitstransfer in der Lehre - Studenten der HNNE im Biosphärenreservat

Foto: Handke

Zwischen Studierenden der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde (HNNE), dem biosphere.center sowie der Biosphärenreservatsverwaltung entstand eine intenstive Zusammenarbeit. Die Ergebnisse können nun eingesehen werden.

 21.06.2019

Falter aus Afrika als Sommergäste in der Oberlausitz

Einigen Bewohnern und Gästen des Biosphärenreservates sind in den letzten Tagen viele große bunte Schmetterlinge aufgefallen. Es sind Distelfalter, welche von Afrika bis nach Skandinavien fliegen, und dabei Halt in der Oberlausitz machen.

„So einen großen Einflug von Distelfaltern habe ich seit 10 Jahren nicht mehr beobachtet", berichtet Mario Trampenau, Ranger und Insektenkenner vom UNESCO-Biosphärenreservat Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft.

  • Deutsch
  • English
  • serbšćina

Nächste Veranstaltungen:

NATURA 2000

NATURA 2000 ist ein länderübergreifendes Schutzgebietsnetz aus Fauna-Flora-Habitat- und Vogelschutzgebieten, welches seltene wildlebende Arten und besondere Lebensräume schützt. Auch der Freistaat Sachsen und seine Regionen sind ein wichtiger Teil in diesem EU-weiten Netzwerk.

Die Kurzfilmreihe zeigt auf, wie vielfältig und abwechslungsreich die sächsische Natur ist und wie diese Vielfalt durch NATURA 2000 geschützt wird. Zur Filmreihe gehören weiterhin sieben Regionalfilme über NATURA 2000, darunter auch das Oberlausitzer Heideland und Teichgebiet. Die Regionalfilme stellen Besonderheiten der jeweiligen Gebiete detaillierter vor. Sie enthalten auch zahlreiche Aussagen und Meinungen von Land-, Forst- und Teichwirten, ehrenamtlichen und amtlich tätigen Naturschützern, Verbands- und Kommunalvertretern sowie im Tourismus und anderen Branchen Tätigen.

Die Filme entstanden in den Jahren 2015 bis 2018 im Auftrag des SMUL. Sie sind über den YouTube-Kanal des Freistaates Sachsen abrufbar.

Hier gelangen Sie zum Kurzfilm des Oberlausitzer Heideland und Teichgebiet.

Impressionen: Heideland

Ginster am Speicher Lohsa IIGöbelner HeideGöbelner HeideGöbelner HeideGöbelner HeideWinter

Impressionen: Teichlandschaft

Altdubinteich GuttauNeuer Vorstreckteich MilkelGroßer Galgenteich CrostaInselteich Kauppa bei NebelWiesenteich MönauAbfischen HeuteichFeldteich MönauOberteich bei SchneeGroßer Commerauer TeichKleiner Zippelteich Mönau